| | |

„Scrap on track“: Neue Bahnwagen bei der LogServ

Mit greentec steel hat die voestalpine einen klaren Plan für ihren Weg zum grünen Stahl. Als Teil der umfassenden Aktivitäten rund um die dafür benötigte Schrottlogistik für den Standort Linz hat LogServ gemeinsam mit TransANT und DB Cargo einen für den Schrott-Transport optimierten Neubauwagen entwickelt. Bei dem innovativen Prototyp handelt es sich um Standard-TransANT-Plattformwagen, die…

| |

CargoServ: Schrott-Shuttle von Ennsdorf nach Linz

Im November 2023 fuhr der erste Schrottzug der CargoServ vom Schrott-Hub Ennsdorf nach Linz. Seither verkehrt der Bahn-Shuttle immer in Paketen von 18 Wagen. Aktuell werden in drei bis vier Pendelgarnituren pro Woche bis zu 15.000 Tonnen im Monat transportiert und bedarfsorientiert sukzessive erhöht. So ist sichergestellt, dass die Versorgung jederzeit funktioniert und dennoch schrittweise…

Rohstoffnachfrage: Verfügbarkeit steht über allem
| |

Rohstoffnachfrage: Verfügbarkeit steht über allem

Der hohen Rohstoffnachfrage in der Industrie stehen nicht unberechenbare Lieferketten gegenüber. Mehr Lieferanten statt nur einen zu haben ist für produzierende Unternehmen das Gebot der Stunde. Text: Redaktion. Viele heimische Industrieunternehmen stehen derzeit in Sachen Logistik vor großen Herausforderungen. Nach den Behinderungen bei der Rohstoffbeschaffung infolge der Corona-Pandemie und den Ukraine-Krieg wurde offensichtlich, wie von…

| |

Erster Regelzug mit E-Traktion am Linz AG Containerterminal

Mit einer „Vectron“ E-Lok zieht der CO2-neutrale Transport im Linzer Hafen ein. Als erstes Eisenbahnverkehrsunternehmen fuhr die Cargo Service GmbH (CargoServ) im Auftrag der ÖBB Rail Cargo Group (RCG) den Premierenzug mit E-Traktion aus dem dafür elektrifizierten Containerterminal der Linz AG. Für die Transporte zwischen Verschiebebahnhof und dem Containerterminal im Linzer Stadthafen wurde bisher eine…

| | |

LogServ testet E-Mobilität im Schwerverkehr

Ökologische Nachhaltigkeit gewinnt immer weiter an Bedeutung, auch in der Logistik. Als Vorreiter im Einsatz von Elektromobilität im Schwerverkehr setzte LogServ kürzlich testweise die elektrische Terminal Zugmaschine T 230e, der Firma MAFI Transport-Systeme GmbH, bei Vorladefahrten ein. Auf einer vier Kilometer langen Strecke am voestalpine Werksgelände in Linz wurde ein seriennaher Prototyp des MAFI T…

VNL-Powerday Transportmanagement
| | |

VNL-Powerday Transportmanagement

Lieferketten 2022: Wie teuer werden die Transporte? Wie entwickeln sich Kapazitäten und Preise und kann überhaupt noch alles transportiert werden? Wie stark steigt der Druck zu ökologisch verträglichen Lösungen? Was leisten neue Technologien zur Bewältigung der hohen Anforderungen im Transportmanagement? VNL-Powerday Transportmanagement 17. November 2011 (09:30 – 16:30 Uhr) Voestalpine Stahlwelt Linz Veranstalter: VNL Österreich…

|

Deutscher Logistik-Preis 2021 für DB Cargo und LogServ

LogServ und CargoServ, die beiden Tochtergesellschaften der Steel Division der voestalpine AG, freuen sich gemeinsam mit DB Cargo über den Deutschen Logistikpreis 2021. Ausgezeichnet wurde der „Bayern-Shuttle“. Damit ging der Preis erstmals an ein Bahnunternehmen.  Mehr als eine halbe Million Tonnen Stahl sowie Schrott bewegt CargoServ als Traktionspartner auf dem österreichischen Streckennetz gemeinsam mit DB…

Deutscher Logistik Kongress: Deutschen Logistikpreis 2021 gewonnen
| |

Deutscher Logistik Kongress: Deutschen Logistikpreis 2021 gewonnen

LogServ und CargoServ, die beiden Tochtergesellschaften der Steel Division der voestalpine AG, freuen sich gemeinsam mit DB Cargo über den Deutschen Logistikpreis 2021 für den „Bayern-Shuttle, der erstmals an ein Bahnunternehmen vergeben wurde. Der Preis wurde gestern Abend in feierlichem Rahmen beim Deutschen Logistik-Kongress in Berlin überreicht. Mehr als eine halbe Million Tonnen Stahl sowie…

Der Deutsche Logistik-Preis 2021 geht an DB Cargo
| | |

Der Deutsche Logistik-Preis 2021 geht an DB Cargo

„Bayern-Shuttle“ überzeugte die Jury: Der Deutsche Logistik-Preis 2021 geht an DB Cargo. DB Cargo gewinnt gemeinsam mit LogServ und CargoServ, den beiden Tochtergesellschaften der Steel Division der voestalpine AG, den Deutschen Logistik-Preis 2021. Erstmals erhält damit ein Bahnunternehmen die begehrte Auszeichnung. Der Jury-Vorsitzende Matthias Wissmann und der BVL-Vorstandsvorsitzenden Prof. Dr.-Ing. Thomas Wimmer überreichten den Preis…

CargoServ und LogServ: „20 Jahre Logistik vom Feinsten“
| | | | | | | |

CargoServ und LogServ: „20 Jahre Logistik vom Feinsten“

CargoServ und LogServ – zwei Unternehmen, die untrennbar miteinander verbunden sind, feierten soeben ihren gemeinsamen 20jährigen Gründungstag. Was als inhouse-Service für den voestalpine-Konzern begann, umfasst heute Logistikdienstleistungen und Infrastrukturangebote für zahlreiche Industriekunden. Logistik express im Gespräch mit den Gründungsvätern und heutigen Geschäftsführern Christian Janecek und Markus Schinko. Redaktion: Angelika Gabor Die voestalpine ist ein in…

LOGISTIK express Journal 4/2021
| | | | | |

LOGISTIK express Journal 4/2021

Der Herbst ist voll mit Messen & Events und auch wir starten mit dem ECOMLOG21 mit weiteren Services & Leistungen. LOGINSIDER – Business Podcast, BLOGTOUR –  B2B Kurzfilm, BLOGJOBS – Videoclip für Lehrbetriebe und Unternehmen. Und falls Sie unser crossmediales Presseservice und Jobservice noch nicht kennen, nutzen – so kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Gespräch. Holen Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil sowie Informationsvorsprung mit Ihrer ZEITSCHRIFT EPAPER APP LOGISTIK express. Bleiben Sie darüber…

|

LogServ: Stellwerkstechnik für die ÖBB-Produktion

Die ÖBB-Produktion hat in den letzten Jahren den nördlichen Bereich am Standort Graz umgebaut. Die Stellwerkstechnik dazu kam von LogServ – passgenau zugeschnitten auf die Kundenanforderungen. Mit der Signaltechnik und den ferngesteuerten Weichen liefert das Unternehmen erstmals ein der Örtlichkeit angepasstes Sicherungssystem an einen externen Kunden. Ursprünglich für die voestalpine entwickelt, war die flexible Anpassbarkeit…

| |

Schienen-Control: Personenkilometer 2020 durch COVID-19 fast um die Hälfte reduziert

Jahresbericht des Regulators zeigt: Güterverkehr war weniger stark betroffen, Aufkommen und Verkehrsleistung gingen jeweils um rund sieben Prozent zurück. „Das Jahr 2020 war europaweit von der COVID-19-Pandemie überschattet. Die Auswirkungen beschäftigen und beeinflussen nachhaltig und länderübergreifend Verkehrsunternehmen, Behörden, Reisende und andere Akteure – so auch die gesamte Eisenbahnbranche. Die Marktbeobachtung ist ein wichtiges Instrument, um…

| |

CargoServ fährt 410.000 Tonnen Stahl im Jahr nach Italien

Die Fertigwaren-Transporte nach Italien laufen Ende April 2021 aus. Im Vorfeld der Neuvergabe erstellte und bewertete der Frachteneinkauf der LogServ in Zusammenarbeit mit strategischen Bahn-Partnern wie CargoServ und Rail Cargo Group (RCG) unterschiedlichste Konzepte. CargoServ wurde in einem zweiten Schritt beauftragt, soll aber auch Kooperationsmöglichkeiten mit der RCG nutzen. Das Neukonzept beinhaltet neben günstigeren Konditionen…

| |

CargoServ intensiviert Engagement im Mineralölverkehr

Seit einem Jahr stellt CargoServ in Enns in Kooperation mit einem deutschen Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) Mineralölzüge bei. Die Zusammenarbeit wurde nun um ein Jahr verlängert und weiter intensiviert. Die Verkehre im Auftrag eines Mineralölgroßhändlers starten in der Hansestadt und werden ab sofort mit dem neuen deutschen Partner-EVU Raildox einmal wöchentlich, statt zuvor alle 14 Tage, abgewickelt….

| |

Linz – Duisburg: Neuer Containerverkehr von RCG und CargoServ

Am 3. Juni 2020 startete das private Eisenbahnverkehrsunternehmen CargoServ gemeinsam mit der Rail Cargo Group (RCG) einen neuen Kombinierten Verkehr zwischen Linz und Duisburg. Dabei verkehrt dreimal wöchentlich eine Garnitur zwischen Linz Stadthafen Containerterminal und Duisburg. In Wels wird  jeweils ein Zwischenstopp eingelegt, bei dem Waggons mit Sattelauflieger dazu gegeben beziehungsweise retour aus Duisburg abgehängt…

| | |

LogServ forciert die Bahn als Verkehrsträger

LogServ setzt beim Versand für die voestalpine Steel Division am Standort Linz auf einen hohen Bahnanteil. Im Rohstoffeingang laufen circa 80 Prozent, im Fertigwaren-Outbound ungefähr 60 Prozent der Transporte über die Schiene. Für die Outbound-Bahntransporte haben die beauftragten Partner DB Cargo, Rail Cargo Austria und CargoServ den Umweltvorteil der Schiene in Zahlen gefasst: Die eingesparten…

| |

LogServ startet großes Outsourcing-Projekt für voestalpine Krems

Seit April 2020 führt LogServ die operative Logistik für die voestalpine Krems GmbH durch. Dafür installierte der Dienstleister der heimischen Großindustrie am Standort Krems ein weiteres Logistik Competence Center. Seit Monaten laufen die Vorbereitungen für das Outsourcing auf Hochtouren. Ziel ist, die erfahrene Mannschaft vor Ort abzuholen und in die LogServ – ein Unternehmen mit…

| |

CargoServ setzt auf 100 Prozent erneuerbare Energie

Im Jahr 2020 setzt die Cargo Service GmbH (CargoServ) erneut auf Bahnstrom „railpower zero“ aus 100 Prozent erneuerbarer Energie der ÖBB Infrastruktur AG (92 Prozent Wasser- und 8 Prozent Windkraft). Die entstehenden vorgelagerten CO2-Emissionen werden durch die Aufforstung des Esquinas-Regenwaldes in Costa Rica kompensiert. Außerdem hat das Unternehmen die seit dem Jahr 2015 bestehende Programmpartnerschaft…

| | | |

Industrielogistiker LogServ treibt Internationalisierung stark voran

Es ist bald 20 Jahre her, dass die Steel Division des voestalpine Konzerns ihre bis dahin intern gemanagte Logistiksparte in die unternehmerische Eigenständigkeit überführt hat. Seither schreiben die im 100%igen Eigentum der voestalpine befindliche Logistik Service GmbH (LogServ) als umfassender 3PL im industriellen Bereich und das ihr zugeordnete private Eisenbahnverkehrsunternehmen Cargo Service GmbH (CargoServ) eine…

| |

LogServ und FH St. Pölten gehen Kooperation ein

Ab dem Studienjahr 2020/21 bietet die Fachhochschule St. Pölten im Bachelor Studiengang Bahntechnologie und Mobilität die neue Lehrveranstaltung „Terminals und Anschlussbahnen“ sowie eine zweitägige „Exkursion Güterverkehr“ an, die den Studierenden aktuelles Wissen im Bereich Güterverkehr und Logistik vermittelt.  Beide Lehrveranstaltungen sind im 6. Semester des Studiengangs konzipiert. Langjährige Mitarbeiter der LogServ und CargoServ, die ebenfalls…

| | |

CargoServ optimiert Rohstofflieferungen von den Nordseehäfen

Deutlich weniger administrativer Aufwand, Nutzung von Synergien und optimierte Ladekonzepte: Seit 1. April 2019 fahren die Rohstofflieferungen von den Nordseehäfen effizienter. Die Bahntransporte werden nun bevorzugt über deutsche Häfen abgewickelt, das bedeutet: Nur zwei statt wie früher drei Bahnverwaltungen sind in die Transporte eingebunden. Der Zuschlag über den Transport von rund 1,7 Mio Tonnen Rohstoffe…

Private rail freight is the “hidden champion”

As part of an national study about the “railway country” Austria, commissioned by the railway assocation of the Economic Chamber (WKO), the Economica institute examined, among other things, the economic performance of ÖBB and private rail freight companies. On October 4th, Norbert Hofer, Minister of Transport Innovation and Technology, Silvia Angelo, Board Director of ÖBB-Infrastruktur…

| |

Privater Schienengüterverkehr als „Hidden Champion“

Im Rahmen einer österreichweiten Studie zum Thema „Bahnland Österreich“, die der Fachverband Schienenbahnen der WKO in Auftrag gegeben hat, untersuchte das Institut Economica unter anderem die wirtschaftlichen Leistungen der ÖBB und privater Güterbahnen. Am 4. Oktober stellten der verantwortliche Bundesminister für Verkehr Innovation und Technologie Norbert Hofer, die Vorstandsdirektorin der ÖBB-Infrastruktur AG Silvia Angelo, und…

“We firmly believe in the future of rail logistics”

Against the background of the forecast that freight traffic in Europe will increase by 30 per cent by 2030, at the InnoTrans trade fair Dr. Ing. Clemens Först gives a positive image for the development of rail logistics in Europe. “Road freight transport and inland waterway transport can not handle the volume increase on their…

| | |

„Wir glauben fest an die Zukunft der Bahnlogistik“

Vor dem Hintergrund der Prognose, wonach der Güterverkehr in Europa bis 2030 um 30 Prozent zunimmt, zeichnete Dr. Clemens Först auf der Fachmesse InnoTrans ein positives Bild für die Entwicklung der Bahnlogistik. Der Straßengüterverkehr und die Binnenschifffahrt könnten die Mengensteigerungen nicht alleine bewältigen. Folglich werde der Schienengüterverkehr an Bedeutung gewinnen, sagte der Sprecher des Vorstandes…

Fierce competition for rail freight transport in Austria

118.8 million net tonnes of goods were transported by rail in Austria in 2017, which is an increase of 3.4 per cent or 3.9 million tonnes compared to the previous year (2016: 114.9 million net tonnes). The transport performance rose by 3 per cent year-on-year to around 23.5 billion net tonne-kilometers (2016: 22.8 billion). The…

End of content

End of content